Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

in gewohnter Tradition nehme ich den Jahreswechsel gerne zum Anlass, um mit Ihnen gemeinsam Rückschau auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf einige Aspekte der nahen Zukunft zu halten.

Der Rat der Gemeinde Schermbeck, seine Fachausschüsse und die Verwaltung waren auch im Jahr 2016 aktiv, um unsere Gemeinde so zu entwickeln und gestalten, dass sie in einer Zeit mit vielen Veränderungen den Anforderungen ihrer Einwohner und der Zukunft weiterhin gerecht wird.

Gemeinsam haben wir in Schermbeck die Unterbringung, Versorgung und Integration von zugewiesenen Flüchtlingen mit Unterstützung der Caritas und vieler ehrenamtlicher Helfer sehr gut bewältigt. Mehr als die Hälfte der aktuell 220 Flüchtlinge konnten in Privatwohnungen untergebracht werden, auf die Belegung von Sporthallen konnte im Gegensatz zu anderen Gemeinden verzichtet werden. Fast jeder der 220 Menschen nimmt aktuell an Sprachkursen teil, alle Kinder haben mittlerweile einen Kindergartenplatz, oder besuchen eine unsere Schulen im Ort. Auch die Schermbecker Vereine haben sich vorbildlich eingebracht und sind eine wichtige Integrationssäule.

Der Ausbau des Glasfasernetzes im Ortskern von Schermbeck, Altschermbeck und dem Gewerbegebiet ist fast abgeschlossen. Der Ortsteil Bricht steht aktuell vor der wichtigen Entscheidung diese zukunftsfähige Infrastruktur ebenfalls zu erhalten. Aktuell laufen weitere Gespräche für die Anbindung der Außenbereiche mit einer besseren Breitbandversorgung.

Das Verfahren zur Errichtung von Windkraftanlagen in zwei Konzentrationszonen durch Investoren konnte abgeschlossen werden. Aktuell entstehen im Bereich des Lühlerheim und bald in Rüste mehrere Windräder an denen Sie sich als Bürgerin und Bürger der Gemeinde Schermbeck finanziell beteiligen können.

Auch die mehr als 20 Spielplätze im Ortskern Schermbecks werden sich nun dank eines Förderprogrammes des Landes in Höhe von über 2 Mio. € bald merklich hin zu Mehrgenerationen – und Themenspielplätzen verändern.

Die Umgestaltung weiterer Grünanlagen im Gemeindegebiet wurde weiter vorangetrieben, sie werden mit Hilfe von vielen Nachbarschaften auch im Jahr 2017 in neuem Blütenglanz erstrahlen.

Erstmals seit vielen Jahren wird die Gemeinde Schermbeck wieder eigene Wohnbauflächen für junge Familien und damit ein attraktives, zusätzliches Angebot zu dem bewährten Angebot unserer langjährigen Entwicklungspartner, den Schermbecker Banken, zur Verfügung stellen können.

Auch im Jahr 2016 haben sich wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde in den vielfältigen Einrichtungen, Organisationen und Vereinen am Ort ehrenamtlich und uneigennützig zur Verfügung gestellt. Ihr Engagement hat ganz wesentlich zur hohen Attraktivität unserer Gemeinde beigetragen. Ihnen gilt mein besonderer Dank. Bitte setzen Sie Ihr für Schermbeck unverzichtbares Engagement weiterhin fort.

Ich hoffe auf eine Fortsetzung des offenen und vertrauensvollen Umganges zwischen der Bevölkerung, den Vereinen und Organisationen, der Kommunalpolitik sowie der Gemeindeverwaltung bei der Lösung anstehender Aufgaben und Probleme.

Abschließend wünsche ich allen Einwohnerinnen und Einwohnern der Gemeinde Schermbeck auch im Namen des Gemeinderates und der Verwaltung einen angenehmen Jahreswechsel sowie viel Gesundheit, Erfolg und Glück im neuen Jahr.

Schermbeck, im Dezember 2016

-Mike Rexforth-

Bürgermeister