Und ein weiterer Beweis dafür dass wir in Schermbeck viel ehrenamtliches Potenzial haben. 

Danke unseren hauptamtlichen Bücherei-Angestellten Monika Schlebusch, Eva Saaba und Maria Warmers für die tolle Unterstützung bei der Ehrenamtlichensuche. 

Und vielen Dank dem neuen Team der Ehrenamtler, Steffen Sondermann, Karin Ufermann, Beate Seiffert, Martina Klobusch , Marlies Erwig und Walburga Eifert für die Bereitschaft uns beim Erhalt der Bücherei zu begleiten.

Und nicht zu vergessen meinem Rathausteam um Herbert Tekaat und Berthold Schmeing !

Danke - denn "Wir sind Schermbeck" - gemeinsam für unsere liebenswerte Gemeinde

http://schermbeck-online.de/kein-aus-fuer-die-schermbecker-buecherei/

Wie Sie sicherlich gelesen haben hat die BfB Fraktion, Herr Roth, mit einem Schreiben vom 25.01.2015 behauptet, es sollten zwei Parkverbotshinweisschilder auf dem Rathausvorplatz aufgestellt werden, die das Parken dort verhindern sollen. Diese würde er nach knapp 10 Monaten bis heute vermissen.


Mal abgesehen davon, dass das Parken auf dem Vorplatz ein Ärgernis darstellt, möchte ich doch den "tatsächlichen" Beratungsverlauf darstellen. 

Obwohl Herr Roth in den maßgeblichen Rats- und Ausschusssitzungen zu diesem Thema anwesend war, beschreibt sein Antrag vom 25.01.2015 bedauerlicherweise nicht die tatsächlichen und über Niederschriften dokumentierten Entscheidungsabläufe. 

Weiterlesen ...

Anbei ein toller Bericht von Gaby Eggert zu meiner Rückschau 

"Gemeinsam erfolgreich für Schermbeck - " 

6 Monate nach meiner Wahl zum Bürgermeister 

http://www.schermbeck-grenzenlos.de/index.php/aktuelles1/2877-gemeinsam-erfolgreich-fuer-schermbeck

Zusammen mit unserem Wirtschaftsförderer Friedhelm Koch besuchte ich heute das Unternehmen Uli Schott. Das Unternehmen mit eigener Marke hat sich jetzt an der Maassenstraße angesiedelt.


„Ich freue mich, dass aus Hünxe mit Uli Schott nun das zweite Geschäft hier bei uns in Schermbeck eröffnet hat“. Für Schermbeck bedeutet der Zuwachs aber auch, dass der Ort zum Einkaufen noch interessanter und die Wirtschaft vor Ort weiter gestärkt wird.

http://schermbeck-online.de/neu-in-schermbeck-outlet-und-lagerverkauf-fuer-herren-the-unknown-brand-by-uli-schott/

Wieder einmal eine tolle Veranstaltung im Begegnungszentrum des Rathauses und am Ende freuten sich die beiden Kirchen über eine Spende ich Höhe von jeweils 410 € für die Ferienveranstaltungen in den Sommerferien.

http://www.dorstenerzeitung.de/staedte/schermbeck/46514-Schermbeck~/CDU-Schermbeck-100-Besucher-beim-Neujahrsempfang;art4250,2598049

http://www.schermbeck-grenzenlos.de/index.php/aktuelles1/2875-ehrungen-und-spende-beim-neujahrsempfang

 

Die Gemeinde Schermbeck wird den jährlichen Baumpflegeschnitt in Kürze durchführen. Die diesjährige Baumpflegeaktion ist im Zeitraum vom 19.01.2015 bis 13.03.2015 mit der Option auf Verlängerung geplant. Mitarbeiter des Schermbecker Bauhofes führen nicht nur den Rückschnitt aus, sondern kontrollieren die Bäume grundsätzlich auch auf anderweitige Schäden.

Auch in diesem Jahr wird ein Teil der gemeindlichen Platanen beschnitten, der Rückschnitt findet an folgenden Straßen statt :
Landwehr, Schienebergstege, Rosenweg, Marktplatz

Weitere Pflegemaßnahmen sind geplant an der:

Freudenbergstr., Alte Dorstener Str., Weseler Str.-von Hecheltjen bis zur Gemeinschaftsgrundschule, dazu weitere Maßnahmen punktuell in allen Ortsteilen.

Wie auch beim Wallheckenschnitt werden im erforderlichen Bereich die Straßen aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die Sperrung gilt auch für Radfahrer!!! 

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Absperrungen immer wieder von einzelnen Verkehrsteilnehmern, insbesondere von Radfahrern, ignoriert werden. Dies kann zu extrem gefährlichen Situationen führen. 

Die Mitarbeiter des Bauhofes bitten daher dringend um die Beachtung der Absperrungen.

Folgende zusätzliche Hinweise:
Das gehäckselte Schnittgut wird nicht zum Verkauf angeboten, sondern nach und nach in die gemeindeeigenen Grünanlagen weiterverarbeitet. 

Kaminholz wird durch die Gemeinde nicht zum Verkauf angeboten.
Das anfallende Schnittgut wird auf dem gemeindeeigenen Lagerplatz „Tiefer Weg“ gelagert und durch einen Fachunternehmer zentral gehäckselt und fachgerecht verwertet. 

Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass es sich um einen Lagerplatz des gemeindlichen Bauhofes- und nicht um eine Annahmestelle für jeglichen Grünschnitt der Gemeinde Schermbeck- handelt.

 

 

 

 

Seit dem 01.01.2015 ersetzt der Veranstaltungskalender des Marketing Vereins "Wir sind Schermbeck" den gemeindlichen Kalender. 

Wenn Sie auf der Internetseite der Gemeinde Schermbeck den Veranstaltungskalender auswählen werden Sie direkt auf die Internetseite des Vereins geführt.

Der Kalender bietet vielfältige Möglichkeiten zur Veranstaltungspräsentation.

Mein Ziel ist es, einen zentralen Kalender für Schermbeck anzubieten in dem alle Veranstaltungen im Gemeindegebiet präsentiert werden. Sie haben damit die Möglichkeit Ihre Veranstaltung zielorientierter zu planen, Konkurrenzsituationen zu vermeiden, oder Veranstaltungen gemeinsam zu planen.

Helfen Sie unseren Ort und Ihre Veranstaltung zu präsentieren, völlig kostenfrei !

 

 

 

Heute früh um 10 Uhr machten sich Schülerinnen und Schüler der Offenen Ganztagsschulde der Maximilian-Kolb-Schule zusammen mit ihren Erzieherinnen, dem Bauhof der Gemeinde, dem Förderverein, Freiwilligen des Netzwerkes Schermbeck und mir auf den Weg, um den sanierten Grünzug vom Spielplatz "Hoher Weg" bis zur Maximilian-Kolbe Schule zu bepflanzen.

Unter dem Motto "Gemeinsam erfolgreich für Schermbeck - Wir sind Schermbeck" wurden Krokusse und Narzissen in die Grünflächen gepflanzt !

Die mehr als 5.000 Zwiebeln wurden wieder vom Marketing Verein "Wir sind Schermbeck" und der Verbands-Sparkasse Wesel gespendet. 

Alle Beteiligten hatten sichtlich Spaß an der Pflanzaktion.

Gärtnermeister Friedrich Großblotekamp und seine Kollegen Werner Schäfer, Alexander Klein und Daniel Clarendahl vom Bauhof der Gemeinde, erläuterten den Kindern um welche Pflanzen es sich handelt und wie sie fachmännisch in den Boden eingebracht werden müssen. 

Kurt Gerwien und Gerd Graaf (Netzwerk Schermbeck) waren ebenso wie Klaus Goeke und Hildegard Franke (Förderverein der MKS) vom Bauhof mit Spaten ausgestattet worden.

Zusammen mit meinen Kollegen und den Kindern wurden Löcher gegraben und die 5.000 Blumenzwiebeln eingepflanzt.

1,5 Stunden hat es gedauert, da waren alle Blumen gepflanzt. Und wie es sich gehört, mussten wir uns nach der Arbeit stärken.

Also lud ich alle Beteiligten auf eine Pommes-Currywurst und eine Fanta nach "Manni Neumann" ein. 

Am Ende waren sich alle einig - tolle Aktion für Schermbeck - beim der nächsten Umgestaltungsaktion sind wieder alle mit dabei !

Dankeschön !